Autor Thema: Lieber keinen Billigkram  (Gelesen 976 mal)

Offline Malcolm

  • Bass Legende
  • ****
  • Beiträge: 2700
  • Poet und Visionär
    • Profil anzeigen
    • meine solosachen
Lieber keinen Billigkram
« am: 31.03.2016, 21:10:38 »
heyhey, seit bestimmt zwei jahren bin ich mal wieder im forum oder noch länger???

mittlerweilen spiele ich schon lange zeit keinen bass mehr, aber ich bin über die jahre zu einer sehr wichtigen erkenntnis gekommen, nachdem ich wirklich viele instrumente und effekte und aufnahmegeräte und so weiter ausprobiert hab und mit ein kleines heimstudio eingerichtet hab, hab ich gemerkt, je hochwertiger die instrumente werden, um so wertloser werden die billiginstrumente ... neulich hab ich erst ne wagenladung gitarren, bässe und einen verstärker ans jugendhaus verschenkt, weil der klang dieser teile einfach furchtbar ist ...

mittlerweilen will ich auch jedes mal auf die bühne und die gitarre zerschmettern, wenn einer oder eine richtig gute musik abliefert, aber die gitarre aus sperrholz ist oder der tonabnehmer zum morden auffordert ... :D

spart euch lieber das geld, probiert die teile im musikladen oder bei freunden aus ... was sind schon 500 euro mehr, wenn ihr das teil 10 jahre lang spielt?
ich hatte auch immer keine kohle und hab mir erst mal was billiges geholt ... sinnlos, die dinger kosten nicht umsonst zuviel ...

ich schreib das auch nur, weil ich vor langer zeit immer die low-budget-fraktion hier im forum vertreten hab, das war ein fehler ... leute ... spart ... 1000 euro für einen bass sind ein haufen geld ... aber es lohnt sich ... markbass gibts als combo oder einzeln für bis zu 1000 euro ... der sound ist atemberaubend und vielfältig ...

ja, das wollte ich nur mal loswerden ... ich werd schon wieder sentimental ...  :bekloppt: :bekloppt: :bekloppt:
www.malcolmsmind.de.vu

__________________________________________
Musikoliker auf dem Weg der Verschlechterung ...