Autor Thema: Native Instruments Guitar Rig Mobile  (Gelesen 4272 mal)

Offline Passi

  • Solist
  • **
  • Beiträge: 560
    • Profil anzeigen
Native Instruments Guitar Rig Mobile
« am: 02.12.2010, 12:33:38 »
Hallo,

könnte ich mir mit so einem Kästchen meine Ideenbannung am Vista-Laptop verwirklichen????
Sorry...aber ich habe echt verdammt nochmal null Ahnung in Sachen IT/Recording (Umgang mit der Software...klappt schon);)
Klappt das???????

Musicman Stingray5/Sandberg Electra/Ibanez ATK305 - GK MB200 - TECAMP PUMA 900 - Mesa Boogie Powerhouse 1x15 MB

Offline Malcolm

  • Bass Legende
  • ****
  • Beiträge: 2700
  • Poet und Visionär
    • Profil anzeigen
    • meine solosachen
Re:Native Instruments Guitar Rig Mobile
« Antwort #1 am: 02.12.2010, 17:26:47 »
du meinst das ding?

http://www.thomann.de/de/native_instruments_guitar_rig_session_d.htm

das ist schon sehr umfangreich, also ein interface ist dabei, dann zum bearbeiten deines signals guitar rig und zum aufnehmen des ganzen cubase le ...
also alles nur light- oder einteigerversionen, für einfache anwendungen ausreichend, du solltest aber beachten, dass, wenn guitar rig läuft, du mit den viel beweinten latenzen zu kämpfen hast ... wenn du soundmäßig einen di ausgang oder line hast und mit dem sound deines amps zufrieden bist, dann kannst du dir ein interface ohne guitar rig suchen ...

http://www.thomann.de/de/maudio_essential_recording_studio.htm?sid=4dd1c18d5f43704d24da94adea36acb9

das ding zum beispiel ...

der rest ist alles eine einstellungssache, ich hab bei cubase ein bischen gebraucht, eh alles lief, aber wenns erst mal läuft ... :)
www.malcolmsmind.de.vu

__________________________________________
Musikoliker auf dem Weg der Verschlechterung ...

Offline Reason

  • Solist
  • **
  • Beiträge: 662
    • Profil anzeigen
Re:Native Instruments Guitar Rig Mobile
« Antwort #2 am: 02.12.2010, 20:47:39 »
Mit dem mitgelieferten Interface kommst Du auf Latenzen die völlig in Ordnung sind.
-Ich kann Guiter Rig nur empfehlen!

Offline Passi

  • Solist
  • **
  • Beiträge: 560
    • Profil anzeigen
Re:Native Instruments Guitar Rig Mobile
« Antwort #3 am: 03.12.2010, 07:20:00 »
auch unter VISTA???????
Da soll es irgendwie zu Problemen kommen können....
Alternative Lösung: So eine Behringer-Interface-für-22Euronen-Geschichte...
Mal sehen was es (oder ob es) was wird....

Aber erstmal vielen Dank für die Antworten;)
Musicman Stingray5/Sandberg Electra/Ibanez ATK305 - GK MB200 - TECAMP PUMA 900 - Mesa Boogie Powerhouse 1x15 MB

Offline Reason

  • Solist
  • **
  • Beiträge: 662
    • Profil anzeigen
Re:Native Instruments Guitar Rig Mobile
« Antwort #4 am: 03.12.2010, 09:47:02 »
Es gibt Guitar Rig nicht nur als Software-only Version!
DAS meinte ich zB: http://www.thomann.de/de/native_instruments_guitar_rig_session_d.htm
Und das dürfte wohl auch unter Vista funktionieren.
Jedenfalls besser als so ein Behringer-Teil.

Offline Malcolm

  • Bass Legende
  • ****
  • Beiträge: 2700
  • Poet und Visionär
    • Profil anzeigen
    • meine solosachen
Re:Native Instruments Guitar Rig Mobile
« Antwort #5 am: 03.12.2010, 11:47:20 »
naja, in dem preissektor gibt es bei interfaces, noch dazu bei usb-interfaces wohl nicht so viele unterschiede ...

wobei es von behringer gar kein vergleichbares produkt gibt ... wenn ich die kosten für cubase le und guitar rig abziehe, bleibt nicht mehr viel für das interface übrig ...

das hier ist doch ein ganz nettes anfängerset:

http://www.thomann.de/de/behringer_podcastudio_usb.htm
aber leider keine phantompower ...
www.malcolmsmind.de.vu

__________________________________________
Musikoliker auf dem Weg der Verschlechterung ...

Offline Passi

  • Solist
  • **
  • Beiträge: 560
    • Profil anzeigen
Re:Native Instruments Guitar Rig Mobile
« Antwort #6 am: 03.12.2010, 14:53:55 »
Das PCS von Behringer scheint echt eine Alternative zu sein....
Ich möchte evtl. bei kleinere Hörspielproduktionen mitwirken (wenn man mich läßt)...
Jetzt bin ich am Überlegen......hmmmmm
 
Musicman Stingray5/Sandberg Electra/Ibanez ATK305 - GK MB200 - TECAMP PUMA 900 - Mesa Boogie Powerhouse 1x15 MB

Offline Reason

  • Solist
  • **
  • Beiträge: 662
    • Profil anzeigen
Re:Native Instruments Guitar Rig Mobile
« Antwort #7 am: 03.12.2010, 15:15:04 »
Jede Wette: Du wärst mit dem Guitar Rig Session und einem zusätzlichen Mikro WEIT glücklicher.
Zumal das Behringer-Ding wie gesagt nicht mal mit PhantomPower daher kommt.

Offline Malcolm

  • Bass Legende
  • ****
  • Beiträge: 2700
  • Poet und Visionär
    • Profil anzeigen
    • meine solosachen
Re:Native Instruments Guitar Rig Mobile
« Antwort #8 am: 03.12.2010, 19:22:59 »
da brauchen wir nicht wetten, kostet dann ja auch 30 euro mehr ...

billig ist nun mal billig, und die sind beide billig, ich hab 2 interfaces in kombination mit multieffekt und preamp blabla ...
einmal mein line6 pod x3 live und mein zoom r16 zu jeweils ungefähr einkaufspreis 350 euro, ich hol mir kein billiges interface zum ausprobieren,

ich zeig nur die möglichkeiten auf ...

generell ist man gut aufgestellt, wenn man für das interface so 100 euro ausgibt, also nur für das interface, meist ist dann noch ein daw-light dabei, das reicht zum festhalten von ideen, zumal es den rest kostenlos im internet gibt (plug-ins)

das guitar-rig ist ja dann auch eher für gitarristen ... ;)

der vorteil des behringer-sets liegt darin, dass ich mit nem kleinen notbook dann gleich die ganze band aufnehmen kann, wenn ich noch ein paar micros für die drums besorge (durch den 5-kanal-mischer) und phantompower ist bei bands eh eher untypisch ... ;)
www.malcolmsmind.de.vu

__________________________________________
Musikoliker auf dem Weg der Verschlechterung ...

Offline Arne`

  • Masterclass-Bassplayer
  • ***
  • Beiträge: 1293
    • Profil anzeigen
Re:Native Instruments Guitar Rig Mobile
« Antwort #9 am: 04.12.2010, 18:33:57 »
Aber nicht bei Mikros für die Aufnahme von Gesang, Akustik-Gitarre etc...
Phantomspannung muss echt schon sein!

Offline Malcolm

  • Bass Legende
  • ****
  • Beiträge: 2700
  • Poet und Visionär
    • Profil anzeigen
    • meine solosachen
Re:Native Instruments Guitar Rig Mobile
« Antwort #10 am: 05.12.2010, 06:34:46 »
meinste?

also ich hab phantom und auch eins mikro, dass sie braucht, aber die akkustikgitarre kann man auch prima mit nem sm57 und den gesang eh mit nem shure sm 58 abnehmen ...

ich hab auch ne ganze weile den gesang mit dem sm57 abgenommen, geht auch, wenn man nen vernünftigen preamp hat ...

ich will das zeug auch gar nicht weiter loben ... entgegen meiner ersten posts hier im forum, hat sich kein eingziges billiges teil, was ich mir gekauft hab, auf die dauer durchgesetzt, war alles nur zum ausprobieren, jetzt liegt es meist in der ecke ...
www.malcolmsmind.de.vu

__________________________________________
Musikoliker auf dem Weg der Verschlechterung ...

Offline Arne`

  • Masterclass-Bassplayer
  • ***
  • Beiträge: 1293
    • Profil anzeigen
Re:Native Instruments Guitar Rig Mobile
« Antwort #11 am: 05.12.2010, 23:07:36 »
Auch wenn der Vergleich ein bißchen unfair ist:
Die Akustikgitarre von meinem 2. Gitarristen und Kollegen bei the cook and the diner ist bei zwei verschiedenen Aufnahmesituationen einmal von einem guten dynamischen Sennheiser und einmal von einem Kondensator-Neumann abgenommen worden.
Der Unterschied in Sachen Dynamik und Volumen ist einfach gigantisch.


Offline Malcolm

  • Bass Legende
  • ****
  • Beiträge: 2700
  • Poet und Visionär
    • Profil anzeigen
    • meine solosachen
Re:Native Instruments Guitar Rig Mobile
« Antwort #12 am: 06.12.2010, 06:15:02 »
ist ja klar, die phantomdinger werden im micro verstärkt werden und die kondensator im preamp ... aber eigentlich hat das mit der qualität nicht viel zu tun, man kann mit beidem gute ergebnisse erzielen, wenn du dann beiden unter gleichen bedingungen aufnimmst, ist das aktive natürlich deutlich lauter ...

ich nehme meine lustiger weise mit meist drei oder besser noch mit 5 micros ab (1 x passiv kleinmembran am hals, 1 x großmembran aktiv am body 1 x über piezzo und wenns hart auf hart kommt, dann noch die zwei eingebauten kondensator an meinem r 16, die sehr sehr gut sind als raummicros ...)


www.malcolmsmind.de.vu

__________________________________________
Musikoliker auf dem Weg der Verschlechterung ...

Offline Reason

  • Solist
  • **
  • Beiträge: 662
    • Profil anzeigen
Re:Native Instruments Guitar Rig Mobile
« Antwort #13 am: 06.12.2010, 06:58:08 »
Es kommt natürlich immer auf die Qualität an die man erreichen will.
wenn man weiß das man Phantomspeisung nie braucht kann man natürlich drauf verzichten. Ich würds keinesfalls tun.

Offline Passi

  • Solist
  • **
  • Beiträge: 560
    • Profil anzeigen
Re:Native Instruments Guitar Rig Mobile
« Antwort #14 am: 06.12.2010, 08:40:41 »
Also....ich brauche einen Eingang für den Bass und in naher Zukunft einen Mikroeingang (wahrscheinlich wird dort erstmal ein SM58 verwendet)....
Musicman Stingray5/Sandberg Electra/Ibanez ATK305 - GK MB200 - TECAMP PUMA 900 - Mesa Boogie Powerhouse 1x15 MB